Sie sind hier: Startseite

Kontakt

Neugasse 36
64560 Riedstadt
Telefon 06158 41 76
Telefax 06158 184944

infodrk-riedstadt.de

Der DRK-OV Riedstadt-Stockstadt wird unterstützt von:

Gruppenstunden

Die Gruppenstunden der Aktiven finden jeden Freitag von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr statt. Seit dem Zusammenschluss der Bereitschaften Riedstadt und Stockstadt treffen wir uns in Erfelden, Neugasse 36.

Die Gruppenstunden des JRK finden jeden Mittwoch (nicht in den Schulferien) von 17.00 bis 18.00 Uhr statt. Treffpunkt ist immer in der Neugasse 36 in Riedstadt-Erfelden.

Zugangspunkt HiOrg

Intern: HiOrg Server

Zugang nur für Mitglieder

des DRK-OV Riedstadt-Stockstadt

Blutspende

Der Kreis rollt

Unsere Fahrzeuge auf dem Richthofenplatz
Das Jugend-Rot-Kreuz präsentiert sich
Auch für Abkühlung war gesorgt
Die Unfallhilfsstelle wurde glücklicherweise nicht benötigt, es waren nur ein paar Pflaster zu kleben

Am 27.05.2018, war wieder autofreier Sonntag im Kreis Groß-Gerau. Wir hatten auf dem Richthofenplatz in Erfelden eine Unfallhilfsstelle aufgebaut, das JRK bot Kinderschminken und Luftballons an, und der Ortsverein stellte seine Aktivitäten vor: die Bereitschaft, die Kleiderkammer und das Jugend-Rot-Kreuz. Dazu gab es auch ein Gewinnspiel, unter den richtigen Lösungen wurden Erste-Hilfe-Kurse verlost.

Unsere Kooperationspartner von "Biebesheim hilft" waren ebenfalls dabei und standen mit Werkzeug und technischen Fähigkeiten bereit, um defekte Fahrräder wieder flott zu machen.

Herzlich Willkommen beim DRK OV Riedstadt-Stockstadt!

Zu Besuch bei der KiTa Kinderinsel in Wolfskehlen
Marktbereichsleiter Benjamin Koszela (links) und DRK-Vorsitzender Norman Kalteyer
Beim Kerweumzug in Stockstadt
Bei der Weihnachtsfeier 2017: Daniela Kiese, Anna-Maria Meyer, Joy Müller, Julia Kiese, Anja Müller und Leon Bau (v.l.n.r.) haben die Sanitätsausbildung bestanden. Bereitschaftsleiter Stefan Flach (3. v.r.) gratuliert und bedankt sich im Namen des Ortsvereins mit einem Geschenk.
Beim Sanitätsdienst
Schulsanitätsdienst an der Martin-Niemöller-Schule in Goddelau
Unsere Einsatzfahrzeuge und einige Helferinnen und Helfer
Ausflug in den Europapark am 24.06.2017

Die DRK-Ortsvereine Riedstadt und Stockstadt haben sich am 04.11.2016 zusammengeschlossen.

Der Ortsverein Riedstadt des Deutschen Roten Kreuzes ist im Jahr 1982 aus dem Zusammenschluss der Ortsvereinigungen Goddelau, Wolfskehlen, Crumstadt und Erfelden entstanden.
Bereits 1914 wurde in Erfelden ein DRK-Ortsverein gegründet.
In Stockstadt entstand 1931 eine Ortsgruppe des Arbeiter-Samariter-Bundes, die 1933 zwangsweise in einen DRK-Ortsverein umgewandelt wurde.

Der Ortsverein ist Teil des DRK Kreisverbandes Groß-Gerau und rechtlich nicht selbständig. Näheres ist in unserer Satzung nachzulesen.

 


Die Kreissparkasse Groß-Gerau hat mit dem DRK-Ortsverein Riedstadt-Stockstadt einen Sponsoring-Vertrag geschlossen. Für die finanzielle Unterstützung hängt der Verein bei den Blutspendeterminen ein Werbebanner der Sparkasse auf und legt Info-Flyer über das Prämiensparen aus. Prämiensparen bietet nicht nur attraktive Zinsen und die Chance auf Geldgewinne bei den Prämienziehungen, sondern die Sparkasse unterstützt aus diesen Mitteln auch Vereine - wie z.b. das DRK.

 

 

 

 

Der DRK-Ortsverein Riedstadt-Stockstadt betreibt in Erfelden in der Neugasse 36 eine Kleiderkammer, ist aktiv im Katastrophenschutz und leistet Sanitätsdienste bei Veranstaltungen oder Blutspendeterminen. Außerdem haben wir ein aktives Jugend-Rotkreuz.
Informationen zu allen Aktivitäten finden Sie auf dieser Homepage. Schauen Sie doch mal rein - oder schauen Sie mal bei uns vorbei!

 

Unter dem folgenden Link gibt es einige nützliche Tipps zum Verhalten nach Unfällen. Der DRK-OV Riedstadt-Stockstadt ist nicht verantwortlich für den Inhalt, sondern die Informationen werden uns freundlicherweise von der ERGO-Versicherung zur Verfügung gestellt:
ergodirekt.de/de/ratgeber/kfz/unfall.html

Einsatz 15/2018

Die Einsatzstelle

Am Freitag, 06.07.2018, wurden wir aum 18.06 Uhr zusammen mit den Freiwilligen Feuerwehren Erfelden, Leeheim und Wolfskehlen zum Brand einer Rundballenpresse und 1,5 ha Stoppelacker in Erfelden alarmiert. Wir versorgten die Feuerwehrleute mit Getränken, ansonsten brauchten wir nicht einzugreifen. Der Einsatz war mit Nachrüsten gegen 20.30 Uhr beendet. Ausgerückt waren der 20/91 und der 21/91 mit sechs Einsatzkräften.

Einsatz 14/2018

Am Freitag, 15.06.2018, wurden wir um 14.31 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Erfelden alarmiert. Im Altrhein sollte eine Person im Wasser sein. Um 14.55 Uhr wurde gemeldet, dass die Person aus dem Wasser sei, um 15.00 Uhr war für den 21/91 mit den zwei Einsatzkräften der Einsatz beendet.

Einsatz 13/2018

Am Sonntag, 10.06.2018, wurden wir als Zubringer für die Leitende Notärztin des Hintergrunddienstes alarmiert. Einsatzort war die A 67 zwischen Pfungstadt und Gernsheim, dort gab es einen Verkehrsunfall mit einem Toten und drei Schwerverletzten.

Einsatz 12/2018

An der Einsatzstelle

Am Montag, 04.06.2018, wurden wir um 22.27 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Stockstadt sowie RTW und NEF zum einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Schon auf der Anfahrt kam die Rückmeldung, dass die Person sich selbst befreien konnte und unverletzt sei. Für die Fahrzeuge 20/91, 21/91 und 20/19, die mit sieben Einsatzkräften ausgerückt waren, war der Einsatz um 23.06 Uhr beendet.

Einsatz 11/2018

Am Freitag, 18.05.2018, kam einer unserer Helfer auf dem Heimweg von einem Sanitätsdienst zufällig bei einem Verkehrsunfall zwischen Leeheim und Erfelden vorbei. Zunächst gaben alle Beteiligten an, unverletzt zu sein, trotzdem telefonierte unser Helfer mit den Kameraden, die gerade den KTW in Erfelden in die Garage parken wollten. Sie kamen gegen 21.15 mit dem 20/91 und drei Einsatzkräften dazu.
Nun gab eine Beteiligte an, doch verletzt zu sein. Daraufhin wurde der Rettungsdienst alarmiert. Nach dem Eintreffen des RTW aus Goddelau fiel weiteren Beteiligten ein, dass sie jetzt auch verletzt sind, so dass noch mehrere RTW und ein NEF sowie der 21/91 nachalarmiert wurden, dazu die Feuerwehren aus Erfelden und Leeheim. Am Ende wurden dann zwei Leichtverletzte in Krankenhäuser transportiert.
Einsatzende für uns war gegen 23.30 Uhr.

Einsatz 10/2018

Am Dienstag, 08.05.2018, wurden wir um 3.17 Uhr mit der Feuerwehr Stockstadt und dem Rettungsdienst zu einem Wohnhausbrand alarmiert. Bei unserem Eintreffen war das Feuer schon aus, ein Bewohner wurde vom Rettungsdienst betreut. Für den 21/91 mit zwei Einsatzkräften war der Einsatz um 4.18 Uhr zu Ende.

Einsätze 8/2018 + 9/2018

Einsatzstelle in Goddelau
Einsatzstelle im Philippshospital

Am Dienstag, 24.04.2018, wurden wir um 1.16 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Goddelau zu einem PKW-Brand alarmiert. Es rückten der 20/91 und der 21/91 aus.

Um 1.55 Uhr gab es einen weiteren Alarm zu einem PKW-Brand im Philippshospital. Während der 21/91 an der Einsatzstelle in Goddelau weiter für die Sicherheit der Feuerwehrleute sorgte, fuhr der 20/91 weiter. Um 2,35 Uhr waren beide Einsätze beendet.

Einsatz 7/2018

Am Montag, 23.04.2018, wurden wir um 13.38 Uhr zu einem Wohnungsbrand in Erfelden alarmiert, In Einsatz waren ebenso die Feuerwehren aus Erfelden und Leeheim, die Drehleiter der Feuerwehr Biebesheim sowie RTW und NEF. Das Feuer war schnell gelöscht, die Bewohner konnten nach Belüftungsarbeiten durch die Feuerwehr wieder ins Haus zurück. Der 20/91 war mit zwei Einsatzkräften vor Ort, der Einsatz war um 14.10 Uhr beendet

Einsatz 6/2018

Die Fahrzeuge des Verbandes am Sammelplatz

Am Mittwoch, 11.04.2018 wurden wir um 13.20 Uhr alarmiert, um als Bestandteil des Betreuungsverbands Süd des Kreises Groß-Gerau zu einer Bombenentschärfung nach Frankfurt zu fahren. Zunächst sammelte sich der Verband in Groß-Gerau, gegen 16.00 Uhr ging es dann nach Frankfurt, wo die evakuierten Anwohner in einer Schule betreut wurden. Dabei wurde auch das Notstromaggregat für zusätzliche Beleuchtung benötigt. Um 23.30 Uhr wurden unsere fünf Einsatzkräfte abgelöst, gegen 1.00 Uhr war der Einsatz beendet.

Einsatz 5/2018

Das Unfallfahrzeug war von der Fahrbahn abgekommen und im Gebüsch gelandet

Am Samstag, 07.04.2018, wurden wir um 13.52 Uhr mit der Feuerwehr und dem Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person zwischen Stockstadt und Goddelau auf der B 44 alarmiert. Glücklicherweise war doch niemand eingeklemmt, bei unserem Eintreffen wurde der Fahrer schon vom Rettungsdienst versorgt, so dass wir nach kurzer Zeit die Einsatzstelle wieder verlassen konnten. Gegen 15.00 Uhr war der Einsatz zu Ende

Einsatz 4/2018

Am 21.03.2018 um 2.29 Uhr wurden wir mit der Freiwilligen Feuerwehr Wolfskehlen zu einem Kellerbrand alarmiert. Allerdings musste der mit zwei Einsatzkräften besetzte KTW 21/91 nicht mehr ausrücken, um 3.15 Uhr war der Einsatz wieder beendet.

Einsatz 3/2018

Der KTW Stockstadt 21/91 (links), der Einsatzleitwagen und
der Gerätewagen San aus Biebesheim an der Einsatzstelle

Am Dienstag, 27.02.2018, wurden wir um 15.38 Uhr mit den Feuerwehren aus Stockstadt und Biebesheim sowie dem Rettungsdienst zu einem Wohnhausbrand in Stockstadt alarmiert. Da in angemessener Zeit nicht genug Einsatzkräfte in der OV-Unterkunft eintrafen, wurde nach Rücksprache mit der Rettungsleitstelle zunächst die OV Biebesheim alarmiert. Gegen 16.30 Uhr konnten wir dann doch mit dem 21/91, dem 20/91 und dem 20/19 sowie dem KatS-Anhänger ausrücken und die Einsatzkräfte mit Getränken versorgen. Das Feuer hatte von einem Carport inzwischen auf zwei Wohnhäuser übergegriffen, so dass noch die Feuerwehren aus Erfelden und Leeheim nachalarmiert wurden sowie der Gerätewagen Atemschutz aus Groß-Gerau. Gegen 19.45 Uhr war das Feuer gelöscht, die Gebäude wurden an das THW übergeben, welches die Sicherung übenahm. Gegen 20.40 Uhr war für uns der Einsatz nach dem Wiederaufrüsten des KatS-Anhängers beendet.

Einsatz 2/2018

Am Einsatzort

Am Donnerstag, 18.01.2018, wurden wir um 16.09 Uhr mit der Feuerwehr Stockstadt und dem Rettungsdienst zu einem Wohnungsbrand alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass lediglich Essen auf dem Herd angebrannt war. Für die beiden Einsatzkräfte, die mit dem 20/19 ausgerückt waren, war der Einsatz schon um 16.30 Uhr wieder beendet.

Einsatz 1/2018

Schon um 3.21 Uhr an Neujahr hatten wir unseren ersten Einsatz in 2018. Alarmiert wurden wir mit der Feuerwehr Wolfskehlen zu einem Wohnungsbrand. Schon auf der Anfahrt konnten wir die Einsatzfahrt abbrechen. Der 20/91 war mit zwei Einsatzkräften ausgerückt.

Übung

An der Einsatzstelle wird die Beleuchtung aufgebaut,
vorne im Bild ist das neue Notstromaggregat zu sehen.
Der "Verletzte" wird versorgt.

Anstatt eines Gruppenabends veranstaltete die Bereitschaft am Freitag, 08.12.2017, eine Übung. Angenommen war ein Sturz im Wald, und auf dem Weg, Hilfe zu holen, sollte ein weiterer Beteiligter einen Herz-Kreislauf-Stillstand erleiden. Ausgerückt sind der 20/91, der 21/91 mit dem Notstromaggregat-Anhänger und der 20/19. An der Einsatzstelle in der Nähe der Großsporthalle in Erfelden mussten sich die Aktiven in drei Trupps aufteilen. Ein Trupp reanimierte die Übungspuppe, ein Trupp versorgte die verletzte Person und transportierte sie mit Hilfe von Schaufeltrage und Vakuummatratze in den KTW, der dritte Trupp kümmerte sich um die Ausleuchtung der Einsatzstellen. Ungefähr 1,5 Stunden waren die Aktiven mit Anfahrt, Versorgung sowie Auf- und Abbau der Beleuchtung beschäftigt.

Einsatz 21|2017

Am Mittwoch, 22.11.2017, wurde wegen eines Brandes in der vitos-Klinik gegen 20.10 Uhr MANV-25-Alarm ausgelöst. Feuerwehren und Rettungsdienstfahrzeuge aus dem gesamten Kreis und den benachbarten Landkreisen waren auf der Anfahrt. Nach den ersten Rückmeldungen konnten die meisten Kräfte bereits auf der Anfahrt wieder abdrehen. Zwei Personen wurden mit Rauchgasinhalation in Krankenhäuser gebracht. Wir brauchten nicht eingreifen, kurz vor 22.00 Uhr war für uns wie für alle anderen Kräfte der Einsatz beendet. Die Fahrzeuge 20/91, 21/91 und 20/19 waren mit 5 Einsatzkräften vor Ort.

Einsatz 20|2017

Am Samstag, 18.112017, wurden wir zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Stockstadt und der Drehleiter der Feuerwehr Biebesheim gegen 20.23 Uhr zu einem Wohnungsbrand in Stockstadt alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass lediglich Kochgut angebrannt war. Für den 21/91 und den 20/91, die mit insgesamt 5 Einsatzkräften ausgerückt waren, war der Einsatz schon um 21.00 Uhr wieder beendet.

Einsatz 19|2017

Am Sonntag, 12.11.2017, wurden wir um 11.57 Uhr mit der Freiwilligen Feuerwehr Goddelau und dem Rettungsdienst zum einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in Goddelau in der Bahnhofsallee alarmiert. Die Person konnte schnell von der Feuerwehr befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Deshalb war für die fünf Einsatzkräfte vom 20/91, 21/91 und 20/19 der Einsatz um 13.01 Uhr beendet.

Einsatz 18|2017

Am Sonntag, 29.10.2017 um 23.29 Uhr waren wir wieder im Einsatz, diesmal mit den Feuerwehren aus Erfelden und Leeheim beim Strohballenbrand auf einem Feld bei Erfelden. Die Strohballen mussten mit einem Traktor auseinandergezogen werden, damit sie kontrolliert abbrennen konnten, zu retten waren sie nicht mehr. Die beiden KTW 20/91 und 21/91 waren mit 4 Einsatzkräften vor Ort und versorgten die Feuerwehrleute mit Getränken. Einsatzende war nach Auffüllen und Tanken gegen 3.00 Uhr.

Einsatz 17|2017

Am Sonntag, 29.10.2017 um 15.24 Uhr folgte der nächste Einsatz: Kellerbrand in Erfelden, zusammen mit den Freiwilligen Feuerwehren aus Erfelden, Leeheim und Goddelau und dem Rettungsdienst. Verletzt war niemand, die Bewohner kamen vorübergehend bei den Nachbarn unter. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden von uns mit Getränken versorgt. Die Fahrzeuge 20/91, 21/91 und 20/19 waren mit insgesamt 6 Einsatzkräften vor Ort. Einsatzende war gegen 17.30 Uhr.

Einsatz 16|2017

Am Samstag, 28.10.2017 wurden wir um 22.15 Uhr mit den Freiwilligen Feuerwehren aus Leeheim und Erfelden zum Brand einer Gartenlaube in der Kleingartenanlage in Leeheim alarmiert. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden, die Fahrzeuge 20/91, 21/91 und 20/19 waren mit 6 Einsätzkräften vor Ort. Einsatzende war gegen 23.50 Uhr.

Einsatz 15|2017

Am Sonntag, 08.10.2017, wurden wir um 21.24 Uhr mit den Feuerwehren aus Crumstadt und Erfelden zu einem Einsatz in der Friedrich-Ebert-Straße in Crumstadt alarmiert. Gemeldet war Gasgeruch. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Gaswarner fehlerhaft war. Von uns waren 6 Einsatzkräfte mit den Fahrzeugen 20/91, 21/91 und 20/19 vor Ort, Einsatzende war um 21.53 Uhr.

Einsatz 14|2017

Am Sonntag, 08.10.2017, wurden wir um 5.49 Uhr zusammen mit den Freiwilligen Feuerwehren aus Goddelau und Wolfskehlen sowie dem Rettungsdienst zu einem Brand in der Christoph-Bär-Halle in Goddelau alarmiert. Das Feuer in einem Raum in Obergeschoss war schnell gelöscht. Wir waren mit allen Fahrzeugen vor Ort, Einsatzende war um 6.53 Uhr

Einsatz 13|2017

Am 23.09. wurden wir um 22.28 Uhr mit mehreren Feuerwehren zum Großbrand bei Omnibus-Müller alarmiert. Dort brannten mehrere Busse. Im Einsatz waren der 20/91 und der 21/91 mit insgesamt 5 Einsatzkräften. Wir haben die Feuerwehrleute mit Getränken versorgt, Einsatzende war gegen 3.00 Uhr.

Einsatz 12|2017

Am Montag, 04.09.2017, wurden wir gegen 17.50 Uhr mit der Freiwilligen Feuerwehr und dem Rettungsdienst zu einem Wohnungsbrand alarmiert. Als der 20/91 mit drei Einsatzkräften ausrücken wollte, wurden wir schon wieder von der Feuerwehr abbestellt, da lediglich etwas Kochgut angebrannt war und der Bewohner vom Rettungsdienst ambulant versorgt wurde.

Einsatz 11|2017

Die Aktiven des Betreuungszuges Süd des DRK-KV Groß-Gerau
Anja Müller und Sven Barnewald (links im Bild) im Einsatz in der Jahrhunderthalle

Am Sonntag, 03.09.2017, waren Anja Müller und Sven Barnewald zusammen mit über 500 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des DRK aus ganz Hessen im Einsatz bei der Bombenentschärfung in Frankfurt.
Nach dem Voralarm bereits am Freitag wurden die Einheiten am Sonntag früh um 3.30 Uhr alarmiert. Unsere Aktiven fuhren zum Sammelpunkt des Betreuungszuges Groß-Gerau Süd nach Rüsselsheim, von dort ging es weiter nach Frankfurt zur Jahrhunderthalle.
Die Aufgabe bestand in der Betreuung und Verpflegung der Bewohner eines Frankfurter Altenpflegeheimes, die dort vorübergehend untergebracht wurden.
Einsatzende war gegen 17.00 Uhr.

Einsatz 10|2017

Am Samstag, 26.08.2017, um 22.21 Uhr (kurz nach dem Ende unserer Jahreshauptversammlung), wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Goddelau in den Leeheimer Weg in Goddelau an die alte Gurkenfabrik alarmiert. Dort brannte aber nur ein Lagerfeuer, dass schnell gelöscht war, so dass die fünf Einsatzkräfte, die mit den Fahrzeugen 20/91 und 21/91 ausgerückt waren, um 22.41 Uhr wieder zurückfahren konnten.

Einsatz 9|2017

Am Dienstag, 15.08.2017, wurden wir gegen 21.00 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Erfelden und dem Rettungsdienst nach Erfelden an die Kreuzung Bahnstraße / Kühkopfstraße alarmiert. Gemeldet war ein Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen und brennendem PKW. Vor Ort stellte sich glücklicherweise heraus, dass lediglich zwei Leichtverletzte zu versorgen waren, die nicht eingeklemmt waren, und gebrannt hat auch nichts. Allerdings mussten die verkeilten Fahrzeuge von der Feuerwehr auseinandergezogen werden. Der KTW Riedstadt 20/91 und der KTW Stockstadt 21/91 waren mit jeweils zwei Einsatzkräften vor Ort, kurz vor Mitternacht war der Einsatz zu Ende.

Einsatz 8|2017

Am 08.07.2017 brannte das Vereinsheim auf dem Gelände des Obst- und Gartenbauvereins Biebesheim. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Biebesheim, Stockstadt und der Fa. Merck sowie das DRK Biebesheim, dass uns zur Unterstützung angefordert hatte, weil sie vorher schon einen Einsatz hatten. Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten von einer Biene gestochen und kam mit einer allergischen Reaktion ins Krankenhaus.
Wir waren mit den Fahrzeugen 20/91 und 21/91 und sechs Einsatzkräften tätig und versorgten die Feuerwehrleute bei den langwierigen Löscharbeiten mit Getränken.
Gegen 3.00 Uhr war der Einsatz für uns beendet.

Einsatz 7|2017

Am Einsatzort

Am Samstag, 27.05.2017, wurden wir um 0.10 Uhr als Zubringerdienst für die Leitende Notärztin Katherina Auerhammer alarmiert. Es ging nach Raunheim zu einem Dachstuhlbrand in einer Asylbewerberunterkunft. Drei Bewohner wurden ambulant durch den Rettungsdienst behandelt. Gegen 1.40 Uhr konnte der KTW Stockstadt 21/91 wieder abrücken, Einsatzende war um 2.30 Uhr.

Einsatz 6|2017

Der KTW Stockstadt im Einsatz

Am Mittwoch, 10.05.2017, wurden wir um 22.48 Uhr mit der Feuerwehr Stockstadt alarmiert. Gemeldet war Gasgeruch in der Schillerstraße. Der KTW Stockstadt 21/91 und der KTW Riedstadt 20/91 waren mit jeweils zwei Einsatzkräften zum Bereitstellungsraum ausgerückt. Die Feuerwehr konnte keine Gefahr feststellen, daher war der Einsatz um 23.11 Uhr wieder zu Ende.

Einsatz 05|2017

Am 25.04. wurden wir zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Wolfskehlen und dem Rettungsdienst um 23.03 Uhr ins Bürgerhaus alarmiert. Gemeldet war Gasgeruch.
Vor Ort wurde festgestellt, dass lediglich der neue Bodenbelag ausdünstet.
Die KTWs 20/91 und 21/91 waren mit jeweils 3 Kräften im Einsatz. Gegen 0.00 Uhr war der Einsatz beendet.

Einsatz 4|2017

Der KTW Riedstadt mit Anja Müller am Einsatzort
Die Feuerwehr im Einsatz

Am Dienstag, 11.04.2017, wurden wir um 13.12 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Feuer in einem Betrieb im Gewerbegebiet in Stockstadt. Da anfangs unklar war, ob und wenn ja wie viele Menschen in Gefahr sind, wurde vorsorglich Großalarm ausgelöst, d.h. die Feuerwehren aus Stockstadt, Biebesheim, Gernsheim und Crumstadt, mehrere Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeuge aus dem Kreis Groß-Gerau und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg sowie Kreisbrandinspektor, Leitender Notarzt und Organisatorischer Leiter Rettungsdienst waren ebenfalls unterwegs.
Vor Ort stellte sich schnell heraus, dass lediglich einige Kartons brannten, drei Beschäftigte wurden vom Rettungsdienst betreut, waren aber nicht verletzt.
Der KTW Riedstadt 20/91 war mit drei Einsatzkräften ausgerückt, Einsatzende war gegen 14.30 Uhr.

Einsatz 03|2017

Am Freitag, 07.04.2017, wurden wir gegen 14.00 Uhr zusammen mit den Feuerwehren Crumstadt und Erfelden sowie dem Rettungsdienst zu einem Arbeitsunfall auf einem Feld bei Crumstadt alarmiert. Ein Erntehelfer war in eine Maschine geraten und wurde dabei tödlich verletzt. Der KTW Riedstadt war mit drei Einsatzkräften ausgerückt und half mit bei der Betreuung der fassungslosen übrigen Erntehelfer. Gegen 18.00 Uhr konnten wir wieder in die Unterkunft zurückkehren.

Übung

Die Fahrzeuge haben den Bereitstellungsplatz erreicht, ganz rechts der KTW Riedstadt 20/91, der von Anja Müller und Thorsten Brokuf besetzt wurde
Die Helfer warten auf ihren Einsatz

Am 25.03.2017 waren wir bei der diesjährigen Kreisübung dabei.
Angenommen wurde ein Absturz eines Learjets in Groß-Gerau mit 25-30 Verletzten. Aufgabe der ehrenamtlichen KatS-Einheiten war es, einen Behandlungsplatz aufzubauen, "Verletzte" zu retten, zu sichten, zu betreuen und ggf. zu transportieren. Ein wesentliches Ziel der Übung war es, den Umgang mit dem Gerätewagen San zu trainieren, der in Biebesheim stationiert ist. Die Übung dauerte von 10.30 Uhr bis 18.00 Uhr.

Einsatz 02|2017

Am Freitag, 03.02.2017, wurden wir 21.10 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Stockstadt alarmiert in die Hintergasse, Einsatzstichwort Gasgeruch. Schon auf der Anfahrt wurde der mit drei Einsatzkräften ausgerückte KTW Stockstadt 21/91 wieder abbestellt, da die Feuerwehr kein Gas feststellen konnte.
Einsatzende war um 21.35 Uhr

Einsatz 1/2017

Am Dienstag, 10.01.2017, wurden wir um 9.10 Uhr zum ersten Einsatz im neuen Jahr alarmiert. Gemeldet war Rauch aus einer Wohnung in Goddelau. Im Einsatz waren die Feuerwehr Goddelau, zwei RTW des Rettungsdienstes und der KTW Riedstadt 20/91 - wobei wir gar nicht mehr ausrücken mussten, da lediglich heiße Asche auf einem Balkon rauchte. Einsatzende war für uns um 9.31 Uhr

Einsatz 18|2016

Am Freitag, 30.12.2016, wurde um 20.04 Uhr der Alarm für den Leitenden-Notarzt-Hintergrunddienst ausgelöst. Gemeldet war eine Reizgasattacke mit mehreren Verletzten in Kelsterbach. Ausgerückt ist der KTW Stockstadt 21/91 und hat die Notärztin Katherina Auerhammer abgeholt. Auf der Anfahrt nach Kelsterbach wurde der Einsatz nach Rückmeldungen von der Einsatzstelle abgebrochen. Einsatzende war um 21.11 Uhr.

länger zurückliegende Einsätze finden sie hier

Blutspendetermine 2017

Unter folgendem Link finden Sie alle Blutspendetermine für 2017 in Riedstadt.

http://drk-riedstadt.de/angebote/blutspende/termine.html

 

 

Unsere Angebote

Jugendrotkreuz (JRK)

Im Jugendrotkreuz ist Erste Hilfe mehr als Pflaster kleben.

 

 

 Jugendrotkreuz

Kleiderkammer

Unsere Kleiderkammer ist jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat geöffnet.

Die jeweiligen Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte unter dem folgenden Link.

 

Ausgabetermine Kleiderkammer

zum Seitenanfang